Öffentlicher WLAN-Ausbau: Westerburg und Kundert erhalten Landesförderung

Pressemitteilung

Zum Ausbau von WLAN-Hotspots in Rheinland-Pfalz erklärt Hendrik Hering: „In diesen Tagen erhalten Westerburg und Kundert aus dem nördlichen Westerwaldkreis die Zusage für einen Landeszuschuss, um einen kostenfreien WLAN-Hotspot einzurichten. Toll ist, dass im ganzen Land insgesamt 181 Städte und Gemeinden profitieren und in den anderen Wahlkreisen des Westerwaldkreises dazu noch Hilgert, Höhr-Grenzhausen, Sessenbach, Hübingen und Arnshöfen gehören . Wie richtig das Land mit dieser Förderung liegt, zeigt sich auch daran, dass im ersten Förderaufruf bis Ende November sehr viele Anträge gestellt worden sind. Land und Kommunen ziehen beim öffentlichen WLAN-Ausbau an einem Strang.

Das Land schafft Anreize; mit der Bewilligung der Förderung erhalten die Kommunen eine pauschale Förderung in Höhe von 500 Euro. Dieses Geld kann für einen alternativen Dienst verwendet werden oder für den WLAN-Rahmenvertrag des Landes, der rechtssicher und umfassend hilft, WLAN-Hotspots einzurichten.“

Hering dazu: „Die Landesregierung setzt mit den WLAN-Hotspots ein wichtiges Vorhaben des Koalitionsvertrags um. Es wird der Ausbau von WLAN-Hotspots flächendeckend vorangetrieben und ein dichtes Netz an Zugangspunkten geschaffen. Für die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer sowie für die Touristinnen und Touristen sind WLAN-Hotspots ein gutes Serviceangebot in Zeiten der Digitalisierung. Gut ist, dass die Menschen über die WLAN-Hotspots einen kostenlosen und anonymen Zugang zum Internet erhalten, ohne sich vorher anmelden oder registrieren zu müssen. Das Förderprogramm des Landes ist ein Baustein, um die Internetversorgung in Rheinland-Pfalz weiter zu verbessern.“

 

Homepage Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

 

WebsoziCMS 3.6.9 - 001025056 -

Banner Tanja Machalet